Angebot zur Zusammenarbeit – F-Plan

Trotz des für uns enttäuschenden Beschlusses zur Ausweisung von Windvorranggebieten im F-Plan auf der Ratssitzung am 25.11.2015 haben wir uns über das Angebot zur Zusammenarbeit gefreut. Um die Bereitschaft zur Zusammenarbeit zu bekunden, haben wir wenige Stunden nach der Entscheidung des Rates folgende eMail an unsere Bürgermeisterin versandt. Leider haben wir bis heute (2.2.2016) keine Antwort erhalten.

Sehr geehrte Frau Müller-Otte, sehr geehrte Stadtratsmitglieder.

 

Nun ist eine demokratische Entscheidung gefallen und alle Moringer
müssen damit leben.
Natürlich wollen wir alle nach wie vor das Beste für Moringen und die
Moringer Bürger. In diesem Sinne schauen wir positiv in die Zukunft und
freuen uns über das Angebot, an der Gestaltung des F-Plans mitwirken zu
können. Gerne würden wir zusammen mit den anderen Bürgerinitiativen die
Arbeit daran so schnell wie möglich aufnehmen.

 

Wie Herr Zollmeyer sind auch wir der Meinung, dass bereits die
Formulierung des Auftrags an das Ingenieurbüro sorgsam ausgearbeitet
werden sollte. Damit unser aller Interessen von vorneherein maximal
gewahrt bleiben, würden wir gerne schon vor Auftragserteilung mit
einbezogen und nicht nur im Laufe des Verfahrens informiert werden.

 

Die Ankündigung, einen “Runden Tische Energiewende” einzurichten, weckt
in uns die Hoffnung, gemeinsam ein ganzheitliches Energiekonzept zu
erarbeiten, das besser zu Moringen passt, als die reine Konzentration
auf Windkraft. Bitte teilen Sie uns mit, wie Sie sich diesen “Runden
Tisch” vorstellen und wann er die Arbeit aufnehmen soll.

 

Ich bitte Sie, diese Mail an alle Stadtratsmitglieder weiterzuleiten.

 

Mit freundlichen Grüßen

Burkhard Carstens

Tatort Weper
Bürgerinitiative Gegen Windkraft auf der Weper
05554 99 59 128

Zur Werkzeugleiste springen